Heldin & Helden

“La petite reine” lautet der französische Kosename fürs Rennvelo. “Gümmeler” heissen wir Radverrückten im schweizerdeutschen Volksmund. Ob königlich erhaben oder mit dem Geruch von Reifenabrieb durchsetzt: Velogeschichten verbreiten immer Emotionen. Niemand kann sie einfach nur erzählen. Zelebriert, überhöht, dramatisch angereichert wollen sie sein. Und bringt sich zur Unzeit ein Plastiksack ins Spiel , wird der Held* ein tragischer.

Nicht minder eigen, als das Völklein der Velobesessenen, ist jenes der Überbringer/-innen von Velogeschichten. Mit Mikrofon, Kamera und Notizblock sammeln sie den Heldenstoff. Die wägsten unter ihnen sind um keine Anekdote verlegen von Arenberg bis Zoncolan.

Diesen beiden Völklein stehe ich fortan zu Diensten, als Medienchef der Tour de Suisse. Derweil wird meine “Petite reine die Ältere” – ich nenne sie Prinzessin und zeige sie hier im Bild – auch mal warten müssen. Sie möge mir, ganz Heldin, verzeihen.

*Der Held, in diesem Fall Thomas Wegmüller, gestaltet seit Jahrzehnten Veloferien auf Zypern. Ob der Fels der Aphrodite auch ewige Veloliebe verleiht, wäre endlich mal journalistisch zu ergründen.

Be First to Comment

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*